4. Dezember 2014

What about Fitness?

Location: Leipzig, Germany


Während der letzten 25 Jahre meines Lebens war sportliche Betätigung nicht unbedingt die erste Wahl meine Freizeit zu verbringen. Zwölf Jahre lang habe ich mich durch den Schulsport gequält und war froh, wenn ich wenigstens mittelmäßig und nicht komplett schlecht war. 
Während meiner Unizeit habe ich es immer mal wieder mit verschiedenen Sportkursen versucht - Tanzen, Pilates, Yoga - am Ende war ich jedoch vielleicht ein bis zweimal bei den jeweiligen Kursen. Ebenso verhielt es sich mit Testmitgliedschaften in Fitnesscentern.
Ich war gut darin, Sportklamotten einzukaufen, sportliche Aktivitäten zu planen und darin Ausreden zu finden, diese letztlich doch nicht auszuführen. Daher habe ich es irgendwann gelassen und die Sportschuhe erst wieder ausgepackt als ich im vergangenen Jahr dazu überredet wurde zusammen mit meinen Kollegen am Leipziger Firmenlauf teilzunehmen. "Die knapp 5 Kilometer schafft jeder", war die gängige Meinung. Der Lauf hat Spaß gemacht, aber eher wegen des Teams und nicht wegen des Laufes selbst. Für einen Sportmuffel war ich jedoch recht zufrieden mit meiner Zeit von knapp 31 Minuten. Doch für das nächste Jahr wollte ich mehr, nahm mir vor zu trainieren und gleich damit zu starten - was ich (natürlich) nicht gemacht habe. 

Im Februar war es dann soweit: Ich war erstmalig seit dem Firmenlauf im Juni wieder laufen. Beim ersten Mal hab ich meine beste Freundin Heike mitgeschleppt, der ich heute noch dafür danke mit mir durchgehalten (und vor allem den Muskelkater der kommenden Tage ertragen) zu haben. Ihr Ding ist Laufen nämlich leider so gar nicht. Sie macht eher so krasse Sachen mit Gewichten. Doch auch mit diesem ersten kleinen Schritt in die sportliche Richtung schaffte ich keine Kontinuität.
Die Regelmäßigkeit und meine Begeiserung für den Sport erlangte ich erst durch meine lieben Kollegen, mit denen ich seit März wöchentlich einen Kurs des CityBootCamps Leipzig besuche. In der Anfangszeit krauchten wir am Tag darauf immer alle gemeinsam durch das Büro, gefühlt jeder Muskel schmerzte aber damit war man nicht allein. Wegen Regen oder Unlust mal nicht beim Kurs zu erscheinen geht auch ganz schlecht wenn die Kollegen ein Auge auf Einen haben. Beim diesjährigen Firmenlauf verzeichnete ich bereits kleine Erfolge und schlich bereits in nach knapp 28 Minuten durch das Ziel.
Ein sportliches Highlight war allerdings die Teilnahme an "We own the night" in Berlin zusammen mit meiner Freundin und Kollegin Carla. Noch Anfang des Jahres hätte ich es niemals für möglich gehalten, jemals zehn Kilometer zu laufen, doch ein wenig Training und jede Menge Motivation wirkten Wunder. Es war ein herrliches Gefühl es geschafft zu haben, zwar mit einer Zeit von 82 Minuten - aber unser Ziel war es, überhaupt anzukommen und das hatten wir geschafft. 


Unterhalte ich mich mit Freunden aus der Schulzeit, ernte ich immer die gleichen verdatterten Blicke und höre die gleichen Sätze: "Waaas, duuu und Sport?" Ja, ich und Sport! Körperliche Fitness gehört mittlerweile fest zu mir und meinem Alltag - auch jetzt im Winter und im kommenden Jahr. Daran möchte ich euch in der nächsten Zeit teilhaben lassen. Der ein oder andere Lauf steht bereits im Kalender und natürlich auch wieder viele viele Kurse mit dem CityBootCamp.

left picture // right picture


Wie steht ihr zum Sport? Wie haltet ihr euch fit?
Und wie kamt ihr zum Sport?

Kommentare:

  1. Sehr gut! :-) Gerade wenn man nie besonders sportlich war, ist es so gut, wenn man endlich seinen Sport-Rhythmus gefunden hat, oder? Ich kenne das nur zu gut!
    Nachdem ich bisher immer nur dreimal die Woche laufen gegangen bin, habe ich mich nun wieder für einen Fitness-Kurs an der Uni angemeldet und gehe nur noch zweimal pro Woche laufen. Da es ja aktuell so früh dunkel wird und außerdem immer kälter, war es sicherlich auch die richtige Entscheidung.

    AntwortenLöschen
  2. Mir fällt es genauso schwer, meinen Hintern hochzukriegen. Zu Schulzeiten habe ich eigentlich recht gerne Sport gemacht, Rollhockey und Tanzen usw. Aber danach habe ich lange einen großen Bogen um alles gemacht, was mit Sport zu tun hatte. Vor ein paar Jahren habe ich mich dann im Fitness-Studio angemeldet und auch immer mal was anderes ausprobiert, aber abgesehen vom Laufen hat mich nichts begeistern können. Laufen macht mir Spaß, aber nur im Freien, und das ist im Winter und bei einem Vollzeit-Job ein bisschen schwierig. Also freu ich mich schon auf das Frühjahr :-)

    AntwortenLöschen
  3. Meinen allergrößten Respekt an dich.
    Die Geschichte ist eigentlich genau so wie bei dir. Im Schulsport war ich immer eine Niete, bis auf den Tanzkurs der mich mal motiviert hat und mit 12 Punkten besonders herausgestochen ist, war ich immer im Mittelfeld und habe mich über das Ende jeder Sportstunde gefreut. Bisher habe ich einfach noch nicht den Sport gefunden den ich nach spätestens einem halben Jahr nicht wieder aufgegeben habe. Dabei habe ich schon einiges ausprobiert.. Naja Vorsatz für das nächste Jahr ist es erst einmal fit zu werden. ;-)

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin seit zwei Monaten jetzt im Fitnessstudio angemeldet und es macht mir sogar Spaß! Bisher war meine sportliche Laufbahn wie bei dir, den Schulsport habe ich gehasst und war immer froh, wenn ich eine durchschnittliche Note bekommen habe und seitdem habe ich es immer wieder probiert und aufgegeben. Seitdem ich im Fitnessstudio angemeldet bin geht es besser, weil ich merke, dass es schon etwas bringt und man fühlt sich ja auch viel besser, wenn man sich sportlich betätigt hat. Dass du die 10 km gelaufen bist finde ich super, ich hoffe das schaffe ich auch irgendwann mal :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön dass du es doch noch geschafft hast, dich zu motivieren!
    Ich schaffe es auch wirklich nur im Hinblick auf die Bikinifigur ein paar Workouts zu machen und eben zu reiten! Ich glaube da sollte ich mir echt ein Beispiel an dir nehmen!
    Alles Liebe, Salo

    AntwortenLöschen
  6. Super Post! Ich habe leider im Moment eine Phase, in der ich mich nicht wirklich motivieren kann....ab und zu trete ich mir dann doch in den Hintern um wenigstens ein paar Workouts zu machen :-D.

    Liebe Grüße
    Priscilla

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin gerade dabei wieder etwas mehr für meine Fitness zu tun! ... Ist aber gar nicht so einfach sich zu motivieren ... Liebe Grüße, Marie Esme

    AntwortenLöschen
  8. Toll das du dich motivieren konntest. Ich selbst versuche 4 Mal die Woche laufen zu gehen, schaff das auch auch nicht immer.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

    AntwortenLöschen
  9. Bin total begeistert, dass du jetzt auch an mehreren Läufen teil nimmst! Mir ging es genauso, habe mich praktisch durch den Schulsport "gezwängt" und mir Ausreden einfallen lassen. Aber seit ich, Dank der Motivation per Instagram, das regelmäßige Laufen angefangen habe - geht es sogar nicht mehr ohne! :)

    liebe grüße alena
    http://alenavave.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Love this post! Fitness is so important and I love how you create a post about it

    XX

    http://www.floortjeloves.com
    http://www.facebook.com/floortjeloves

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin dieses Jahr beim Leipziger Firmenlauf sehr kurzfristig als Ersatz eingesprungen und hab die Strecke dann komplett ohne Training in Angriff genommen.
    Bis ich letztes Jahr aus Frankreich zurückgekommen bin, war ich regelmäßig laufen, hatte dann aber wirklich Probleme, wieder in meinen deutschen Tagesrhythmus zurückzufinden. Ich bin aber total motiviert, nächstes Jahr wieder beim Firmenlauf anzutreten und dann mit einer vernünftigen Zeit durchs Ziel zu kommen :)

    AntwortenLöschen
  12. danke :)
    Ich mach Sport unglaublch gerne in meiner Freizeit und muss jetzt bald auch mal wieder mit meinem abendlichen Workout anfangen!

    AntwortenLöschen
  13. Sportlich sportlich, da krieg ich glatt ein schlechtes Gewissen!

    Würd mich freuen, wenn du bei meinem Gewinnspiel mitmachen würdest!
    www.willascherrybomb.de

    AntwortenLöschen
  14. Supi, dass du dich dazu aufraffen konntest :-)) Mich hats im Sommer 2013 gepackt. Seither trainiere ich fast täglich.

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  15. Dein neues Design gefällt mir super gut :) LG

    AntwortenLöschen
  16. Also ich finde der totale Muffel und bin auch echt gut darin Ausreden zu finden warum ich heute keine Lust habe. Mein innerer Schweinehund besiegt mich da irgendwie immer. Beneide aber jeden, der sich da nach einem stressigem Tag noch aufraffen kann. Früher war ich etwas sportlicher, da habe ich in der Garda und im Showtanz getanzt und war natürlich auch dementsprechend fit, aber als das zeitlich dann nicht mehr geklappt hat, hat man auch schnell an Kondition abgebaut.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich bin schon sehr gespannt auf Tatsächlich Liebe, lese hier immer wieder das der sehr gut sein soll. Ich hoffe du hattest einen schönen 2.Advent.

    AntwortenLöschen
  17. Just came across to ur Blog. It’s lovely. Recently I have started my blog n I’m quite new at blogging world. I wld be glad if u do visit my blog nd show love by following me at GFC and Bloglovin,let me know if we can follow each other? It wld be ur kind appreciation. Hav a nice day…Xoxo.

    THE BODYSHOP FRAGRANCE MIST- REVIEW
    BLOGLOVIN’

    AntwortenLöschen
  18. Die Schuhe sind wohl im wahrsten Sinne des Wortes ein Knaller! Da hat man gleich Lust auf Frühling und im Park sporteln - selbst wenn ich ein totaler Sportmuffel bin ;)

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!