5. Januar 2015

Welcome to New York...

Location: Manhattan, New York City, USA
... it's been waiting for you! 

Metropolitan Museum of Art 




Ja, ich gestehe, ich zitiere hier eine Textzeile aus einem Taylor Swift-Song. Aber genau dieses Gefühl bekommt man, wenn man in diese großartige Stadt kommt. Man könnte meinen, die Stadt habe wirklich auf einen gewartet. Darauf, dass man all die wunderbaren Orte entdeckt und erlebt. 
Für mich ging es am 12. Dezember los, zunächst mit dem Zug Richtung Frankfurt und dann direkt in den Flieger nach New York City. 
Es ist bereits dunkel als ich zum ersten Mal die vielen Skyscraper sehe und die helle Spitze des Empire State Buildings zwischen ihnen herausragt. Schon bei diesem ersten Blick auf das Gebäude, das bis vor Kurzem noch das höchste Gebäude der Stadt war, sind die neun Stunden im Flugzeug sofort vergessen. Ich bekomme noch immer eine Gänsehaut wenn ich daran zurückdenke und das wird sich so schnell nicht ändern. State of Mind, The City that never sleeps, Big Apple - New York City hat viele Namen und das zu Recht. Denn diese Stadt vereint alles, was man sich vorstellen kann. Vor allem gab sie mir sofort nach meiner Ankunft das Gefühl dazuzugehören und keine Fremde zu sein. Willkommen zu sein. Und vor allem: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

In einigen der kommenden Posts nehme ich euch mit auf einen Rückblick auf mein zehntägiges Abenteuer in eine andere Welt. Denn für mich als Kleinstädterin (Ja, Leipzig ist dagegen sehr klein und von meinem knapp 8000-Seelen großen Heimatort will ich gar nicht erst anfangen), war es genau das. Eine ganz andere Welt.



Living in New York City
In der 73. Straße (Upper East Side), nur 500 Meter vom Central Park entfernt, habe ich ein schnuckeliges Zimmer mit eigenem Badezimmer via airbnb gefunden. Mir ist durchaus bewusst, dass die Zimmervermietung mit airbnb scharf kritisiert wird. Sie würde das Hotelgeschäft der Städte kaputt machen. Doch private Zimmer sind sehr viel mehr als nur eine günstigere Variante einer Unterkunft. Ich bekam so einen direkten Einblick in das Leben meiner Hosts, habe mit ihnen Pancakes zum Frühstück gegessen und mich mit ihnen über amerikanische Lebenskultur und über mein Herkunftsland ausgetauscht. Besonders als Alleinreisende habe ich es genossen, am Abend von meinen Erlebnissen des Tages zu berichten. Würde das den Rezeptionisten oder Kellner im Hotel interessieren? Eben.

Good Morning Upper East Siders!
Die Upper East Side ist vor allem für eines bekannt: Alles ist furchtbar schick, edel und sündhaft teuer. Stimmt! Ich war wahrscheinlich die einzige Frau in diesem Viertel ohne Designerbag am Arm und ohne Sonnenbrille auf der Nase. Hier wechseln sich die feinen Boutiquen und die tollen Apartmenthäuser mit Portier ab. Und ich hätte mich glatt daran gewöhnen können, nach dem Einkaufsbummel die Tür aufgemacht zu bekommen. Aber die Upper East Sie hat noch viel viel mehr zu bieten: zum Beispiel die Museumsmeile mit dem Metropolitan Museum of Art, dem Guggenheim Museum, der Neuen Galerie und vielen weiteren. Kunstliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Ich mochte es sehr, einfach nur durch die Straßen zu spazieren und all die hübschen Townhouses (natürlich überall mit geschmackvoller Weihnachtsdeko) zu bewundern.

A walk through Central Park
Direkt an die Upper East Side grenzt der riesige Central Park. Als ich das erste Mal hier war, fuhr wie im Film direkt eine Pferdekutsche an mir vorbei - umzingelt von Hunderten Joggern. Es fand gerade der Frozen Bonsai Half Marathon durch den Park statt, durch den ich da an meinem zweiten Tag durchspazierte. An meinem Abflugtag bin ich dann noch einmal für ein Läufchen zurückgekehrt. Das war ein Punkt auf meiner Liste, den ich unbedingt machen wollte. Lustig ist es auch, welche anerkennende Blicke einem Touristen zuwerfen während man an ihnen vorbeirennt. Habe ich mir zumindest eingebildet..
Westlich von Central Park findet man die (klar) Upper West Side. Hier befinden sich neben tollen Brownstone Häusern auch das American Museum of Natural History, in dem der Film "Nachts im Museum" spielt. Dieses besitzt eine beeindruckende Eingangshalle mit diesem riesigen Dinosauerierskelett. Einige Blocks südlich dieses Museums befinden sich übrigens die Dakota Apartments. Hier soll Yoko Ono heute noch leben, sagt mein Reiseführer - und der weiß echt alles.

Met und ich 


Guggenheim Museum
Townhouses auf der Upper East Side - In dem weißen Haus "befindet" sich übrigens Holly Golightlys Appartment.

Habe bei Vera schon mal mein Hochzeitskleid klar gemacht...
Boathouse im Central Park
Belvedere Castle

American Museum of Natural History 
Lincoln Center

Kommentare:

  1. 2011 war ich für 3 Tage schon einmal in der Stadt und habe gefühlt nichts gesehen. Da ich mit einem Schüleraustausch da war und wir uns in einer 7er Gruppe durch die Stadt bewegt haben musste man sich natürlich einig werden und irgendwie waren die Plätze immer die Gleichen - Times Square plus die Straßen drumherum und der Central Park + das Gruppenprogramm mit 22 Leuten. Ich habe immer alle mit meinem Wunsch nach SoHo 'reisen' zu wollen genervt, bin aber leider nicht bis zum Ziel gekommen. Über deine Bilder freue ich mich sehr, ich Dussel habe nämlich kein einziges Bild in NY machen können. Auch wenn es nicht meine Lieblingsstadt ist ist New York trotzdem immer einen Besuch wert.

    Airbnb finde ich ausgehend vom Hörensagen klasse. Du hattest so die Möglichkeit dich auszutauschen und hast bestimmt auch den ein oder anderen Tipp bekommen und man spart unheimliche Kosten was das Essen betrifft. So denke ich es mir jedenfalls. Ob es wahr ist weiß ich natürlich nicht, weil ich es noch nie ausprobiert habe sondern bisher nur in Hotels genächtigt habe.

    -xx, Carina
    www.redsunbluesky.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. New York ist eines meine liebsten Reiseziele, ich beneide jeden der schon einmal dort war oder dort ist!

    Ganz liebe Grüße Vanessa♥
    www.coeurroyal.de

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow ich bin ganz neidisch! Das hört sich unheimlich toll an und die Fotos sprechen nochmal extra für sich :) NY möchte ich mir auch unbedingt noch ansehen. Diese Stadt ist so unglaublich faszinierend <3
    Alles Liebe,
    Vanessa

    www.cashmerebow.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Hach Caro, jetzt will ich wieder in den Urlaub... und das wo ich doch morgen in die Arbeit muss :D
    Sieht alles sehr toll dort aus.
    Wie waren denn deine Gastleute?

    AntwortenLöschen
  5. Toll - ich will unbedingt auch nach New York!

    AntwortenLöschen
  6. Machst mich ganz neidisch bei den tollen Fotos aus New York! Richtiger Traum :)
    xo

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    Ein gesundes neues Jahr dir, bist du gut reingekommen und heile aus New York gelandet?
    Ich beneide dich echt, dass du dort warst. Ich möchte dort schon ewig hin, aber leider konnte ich das noch nicht realisieren. Träume gerade schon wieder dahin, bei deinen ganzen Bildern und Eindrücken, die du teilst. Hoffentlich komm ich eines Tages auch noch in diesen Genuss.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  8. Wundervolle Bilder. Ich war leider noch nie in New York, aber das ist ein ganz großer Traum. Deine Bilder machen auf jeden Fall noch mehr Lust darauf diese Stadt möglichst bald mal zu erkunden. Ich hoffe du genießt jeden Moment und hast eine wundervolle Zeit dort :)
    Liebe Grüße, Sarah

    http://rosengold.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Ein unglaublich toller Post. New York steht schon seit Jahren auf meiner Reise-Liste und irgendwann werde ich mir diesen Traum auch erfüllen.
    Du beschreibst das alles so unglaublich schön. Und, ganz ehrlich, du hast meine tiefste Bewunderung, dass du allein gereist bist! :)

    Ganz liebe Grüße, Sarah
    www.berlinerkindchen.de

    AntwortenLöschen
  10. Hach New York... Du machst mir gerade richtig Fernweh! Ich will da auch unbedingt nochmal hin. Das letzte Mal ist schon wieder viel zu lange her.. Frohes neues wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
  11. Supertolle Bilder, da möchte man direkt verreisen :)

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    AntwortenLöschen
  12. ein schöner post! und tolle bilder :)
    ich war leider noch nie in new york.

    AntwortenLöschen
  13. Das sind wirklich super schöne Bilder <3
    Ich würde auch gerne einmal nach New York.
    So wie du dich auf der Upper East Side gefühlt hast, fühle ich mich immer wenn ich in Frankfurt auf der Goethestraße laufe und sämtliche Frauen vor mir Louis Vuittons und Jimmy Choos mit sich sich herumtragen :`)
    Liebe Grüße Fee
    http://snowflake-sprite.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Danke für deinen lieben Kommentar. :)
    Das ist natürlich ein Traum, New York! Und zu deinem Standpunkt zu airbnb steh ich ganz ähnlich, das hat halt nochmal so das Extraplus - und wenn man wirklich nicht nur Tourist sein will, sondern auch ein bisschen Einwohnerfeeling bekommen will ist das eine gute Plattform finde ich.
    Ich hoff wirklich, ich kann mir 2016 eine Reise nach New York finanzieren, denn ich möchte eine sehr gute Freundin von mir unbedingt besuchen, sie lebt nur 15 Minuten von Manhattan entfernt - ein Traum, ich kanns nur wiederholen. ;)
    Liebst,
    Liz. http://lizinview.blogspot.se/

    AntwortenLöschen
  15. ahh new york! so gerne würde ich da mal hin ❤️Toller post!

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin wirklich sehr begeistert von den Benefit produkten, die ich bisher habe. vorallen der bronzer (Hoola) ist wirklich klasse und macht ein schönes Ergebnis. allerdings finde ich die Produkte doch etwas kostspielig leider 😘

    AntwortenLöschen
  17. wow wie toll! ich möchte auch unbedingt mal nach new york!

    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    AntwortenLöschen
  18. Toll, die Fotos! Nach New York möchte ich auch sehr gerne mal, da habe ich es bisher leider noch nicht hin geschafft. :)

    Herzliche Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!