30. August 2015

We found love... ok, did we?

Location: Leipzig, Germany


Ich habe einige Zeit überlegt, was das jetzt für ein Post wird - Wochenrückblick, Monatsrückblick oder einfach nur etwas in Richtung persönliche Gedanken. Denn mit diesem Sonntag sind zum einen mal wieder die obligatorischen zwei Wochen für den kurzen Wochenrückblick um, aber auch (fast) der Monat August. Daher wird das hier jetzt ein allgemeines Ding über den August und über das Wollen und Nicht-Wollen.

Manchmal denkt man, man wisse genau was man möchte. Diesen Mann, dieses Leben, diesen Weg. Doch dann merkt man plötzlich: "Stop, nein, irgendwie doch nicht" und fängt plötzlich an, sich für genau das Gegenteil zu interessieren. Tja, was nun? 
Leider gibt es noch immer keine Zeitmaschine (oder zumindest hab ich keine) und man muss damit leben, was man gemacht oder gesagt hat. Aber gäbe es eine Zeitmaschine, was würde es ändern, wenn dir niemand sagt: "Hey, stopp, in ein paar Wochen siehst du das alles ganz anders?". Bereut man nun Getanes oder nicht?
Ich sage klar NEIN, denn Situation A führt zu B und dies wiederum C: Hätte ich bemerkt, was ich möchte, wenn ich nicht getan hätte, was ich getan und gesagt habe? Wahrscheinlich nicht. Was ich hier so kryptisch zu erklären versuche: Alles passiert aus einem bestimmten Grund. Welcher Grund das ist, wird sich zeigen... früher oder später. 

Daumen hoch... Für einen großartigen Hochsommer mit vielen Biergartenabenden, Seenachmittagen, Schwimmen und Relaxen. Aber auch (mal wieder) Daumen hoch für den wunderbaren Support meiner Freunde und Familie. Weitere tolle Dinge in diesem Monat waren der Besuch meiner besten Freundin mit Ausflug zum See, Weintrinken und nächtlichem Hot Dog-Essen - und der Stadtrundfahrt durch die "eigene" Stadt. Haben wir wieder etwas gelernt. Ein Highlight war auch der Besuch meines Bruders - das war Premiere und hat mich total gefreut. Ach ja, und Heidelbeereis essen mit den süßesten Zwillingen der Welt und ihrer großartigen Mami.

Gehört... Eines Nachts auf einer Party "We found love" von Rihanna. Auch wenn ich eher weniger auf Elektronisches stehe, dieser Track ist einfach grandios zum Loslassen und Tanzen bis zum Umfallen. Und da sind wir beim Thema. Meine Freundin bezeichnete es treffend als "abhotten" und das ist genau das was wir gemacht haben, wieder einmal zur Rock und Indie - und das live zu einer Leipziger Band. Bitte mehr davon. 

Gesehen... Ich war in der vergangenen Woche mit einer Erkältung zu Hause und hatte viel Zeit zum Serien schauen, denn mehr als Berieseln lassen ging nicht. Lesen? Zu anstrengend. Bloggen? An klare Gedanken war nicht zu denken. Was immer geht? How I met your mother im Marathon. Nennt mich irre, aber ich hab in einer Woche fünf Staffeln geschaut. 

Gelesen... Habe ich in diesem Monat leider wieder gar nicht viel. Herr Hemingway ist noch immer nicht durch und auch von Girlboss, was ich parallel lese, habe ich erst wenige Kapitel geschafft. Es gab einfach Dinge, die mehr Priorität hatten. 

Gekauft... Nichts, außer Notwendiges und Essengehen - Pancakes, yummy!



Worte des Monats... Everything happens for a reason. Timing ist alles. Na dann, bis bald. 

Geplant... Für September ist ein Heimatbesuch geplant, viele Abende mit Freunden, weiterhin steht schon der ein oder andere Businesstrip auf dem Plan, dann müssen die neuen Gemüsebällchen bei Ikea probiert werden und - darauf freue ich mich total - am 13. September bin ich beim Loollapalooza in Berlin. Es wird wieder abgehottet - zu den Beatsteaks, Seeed und Muse! 


//EN: There are times in life when you think that you exactly know what you want. But then it turns out that you didn't and you start wanting quite the opposite. What now?
Unfortunately there is no time machine (or at least I don't have one), so you have to live with the choices you made. But if there was a time machine, what would it change -  if no one is telling you what you really want?! So, do you regret what you did or not? Of course, you don't. 
One thing leads to another and I start thinking: Would I have realized what I want now without doing what I did? Probably not. What I want to tell you is: Everything happens for a reason and you will see what this reason is... sooner or later.
I couldn't imagine a better summer than this one. I had an awesome vacation in July and August was great as well. I spent a lot of days at the lake swimming and relaxing. My best friend came to visit, we drank wine and ate Hot Dogs at midnight. My brother visited me as well - for the first time ever and this made me very happy. I also loved the blueberry ice-cream I enjoyed together with the most amazing twins ever and her awesome mum. 
I listened and danced to "We found Love" by Rihanna at a party and to Rock and Indie sounds played by a great cover band from Leipzig. All your favorite bands and songs in one night? More of that, please. 
Because of my cold last week I had a lot of time to watch How I met your mother. Call me crazy, but I watched five seasons in one week. Unfortunately I didn't read much this month. 
This month's words: Everthing happens for a reason. Timing is everything. See you soon. 
My plans for next month: Visit my family, try the new vegetable balls at Ikea and Lollapalooza in Berlin. I am so excited to see Beatsteaks, Muse and Seeed! //


Follow me on 

Kommentare:

  1. We found love ist eins der besten Lieder ever!!! Es vertreibt IMMER blöde Gedanken oder vielleicht schlechte Laune - es macht happy und man will einfach nur tanzen, tanzen, tanzen!!
    How i met your mother? Das wäre auch okay für mich ;-) Ich hätte noch mit Big Bang Theory abgewechselt :DD
    Auf einen schönen September!
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch, dass immer alles aus einem Grund geschieht und das auch jede erstmal schlecht aussehende situation was gutes bewirken kann!

    AntwortenLöschen
  3. Great post, I really like your blog :)

    http://www.itsmetijana.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder und ein schöner Text, der Meinung bin ich auch - everything happens for a reason :)

    Alles Liebe, chiara von modemood-blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Hey Caro!
    Du hast wirklich recht. Man muss manche Dinge einfach geschehen lassen, denn es kommt wie es kommen soll. Ich versuche aktuell nicht mehr so viel zu grübeln und auch mehr nach dem Motto zu leben, dass das passieren wird, was auch passieren soll. Scheiterte gestern schon wieder gnadenlos, als ich mich mit dem 'Teenie-Problem: Treff ich mich mit dem Typen, obwohl ich einen anderen toll finde?' auseinander gesetzt habe. Irgendwann hab ich dann beschlossen loszulassen und zu sehen was rauskommt. :)

    Ich wünsche dir viel Spaß bei Seeed und Muse, letzteres soll live unglaublich sein :)

    Grüßle
    Foxi
    www.foxitastic.de

    AntwortenLöschen
  6. Du hast total recht, ich finde auch, man sollte nichts bereuen, was man gemacht hat, weil es mit Sicherheit auch immer zu etwas Gutem geführt hat :-)

    Liebe Grüße
    Anika von MISS ANNIE

    AntwortenLöschen
  7. sehr schöner post
    und großes lob, mir gefällt dass du so tiefsinnig schreibst
    normalerweise sind Rückblicke eher naja fade ;)
    toller beitrag und klasse Fotos

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!